ORTSKERN

ENGER

Sanierungsatzung‚Äč

Beteiligungsstation 3 ‚Äď Sanierungssatzung

Die Aufstellung einer Sanierungssatzung bietet einige Vorteile. Auch private Geb√§udeeigent√ľmer k√∂nnen profitieren!

So k√∂nnen Immobilieneigent√ľmer in Sanierungsgebieten bei umfassenden Modernisierungsma√ünahmen an ihrem Geb√§ude von der erh√∂hten steuerlichen Beg√ľnstigung profitieren. Dabei k√∂nnen Modernisierungskosten in¬† kurzer Zeit vollst√§ndig von der Einkommenssteuer abgesetzt werden. Erh√∂ht absetzbar sind beispielsweise Arbeitsleistungen (ausgef√ľhrt durch ein beauftragtes Fachunternehmen) oder Materialkosten.

Jedoch ist nicht alles absetzbar: Neubau, Grundst√ľckserwerb oder Luxusmodernisierungen sind grunds√§tzlich nicht beg√ľnstigungsf√§hig.

Voraussetzung ist die Lage des Geb√§udes im Sanierungsgebiet sowie der Abschluss einer Modernisierungsvereinbarung zwischen Eigent√ľmer und der Stadt vor Beginn der Ma√ünahmen. Nach Abschluss der Ma√ünahmen und Vorlage der Rechnungen erh√§lt der Eigent√ľmer eine Bescheinigung der Stadt zur Geltendmachung der Aufwendungen beim Finanzamt.

Die Pr√ľfung sowie eine verbindliche Auskunft √ľber die voraussichtliche H√∂he der Steuerverg√ľnstigung obliegen dem zust√§ndigen Finanzamt.

Durch die Ausweisung des Sanierungsgebiets im vereinfachten Verfahren ergeben sich f√ľr die betroffenen Immobilieneigent√ľmer keinerlei finanzielle Nachteile. Die Erhebung von Ausgleichsbetr√§gen ist ausgeschlossen.¬† Werfen Sie bitte einen Blick auf Sanierungsgebiet. Bei Fragen oder Anmerkungen k√∂nnen Sie sich jederzeit an die auf der Webseite genannten Ansprechpartner unter >> Kontakt wenden.

KONTAKT

Ansprechpartner

DSK Bielefeld

Mario Pohle
Mittelstr. 55, 33602 Bielefeld
Telefon: +49 521 5848 64-24
E-Mail: mario.pohle@dsk-gmbh.de
www.dsk-gmbh.de


Stadt Enger

Thorsten Walper
Bahnhofstraße 44, 32130 Enger
Telefon: +49 5224 9800-35
E-Mail: t.walper@enger.de
www.enger.de

Kontaktformular

Top